Flohmarkt

Bayerischer Wald – Glas, Wald und mehr!

Fünf Tage „Bayerischer Wald“ – das Wetter hätte etwas besser sein können
– gefallen hat es uns trotzdem.

 

Hier ein paar Einblicke:

Wasnderung zum „Pfahl“

Übrigens: der „Pfahl“ ist eine geologische Besonderheit und ist
ausnahmsweise nicht aus Glas,
sondern besteht aus sehr harten Quarz-„zeugs“.

Hier die Erklärung:

 

Festgehalten mit Heidis neuer Kamera! 🙂

 

Mutiges Bäumchen …

 

Verladestation, als hier noch Quarz abgebaut wurde.

Die Arbeit  war vermutlich sehr anstrengend.

 

Blick von der Verladestation auf Viechtach.

 

 

Glaspyramide in Zwiesel.

Über 93.000 Weingläser stehen ohne Klebstoff oder andere Hilfsmittel aufeinander.

 

Das letzte Glas wird aufgesetzt!   (aus einem Videofilm über die Entstehung)

 

So was gibt es hier in Zwiesel und anderswo öfters!

 

… ab und zu macht einer mal ein Glas – live und in Farbe:

 

Kunst? Hat ja auch irgenwie was mit Glas zu tun.

 

Eine Glaskapelle (auch in Zwiesel).

 

 

Da wir ja in Bayern sind, gehört natürlich auch Bier dazu.
Wir genehmigten uns eine kleine Brauereibesichtigung.

Außerdem sind Bierflaschen ja auch aus Glas.

Noch mehr Glas im „Glasdorf“

Hatte ich schon Heidis neue Kamera erwähnt?

 

Aber es gab auch „künstlerisch Wertvolles“ zu sehen
(und zu kaufen).

 

… und gaaaanz viele Katzen!

Heidi hat´s gefallen!

 

 

 

„… und DU kommst jetzt mit!“

Beide fanden sich auf Anhieb gleich sympathisch.
(… bei diesem Blickwechsel)

Tatsächlich sind beide jetzt bei uns zu Hause.

 

Auch hier wird Glas verarbeitet. Heiße Sache…

So wurden übrigens auch die Alphörner erfunden!

Pssst! Das gibt ein Geschenk. Mehr wird nicht verraten.

 

Wer kennt sie nicht!? 

Vor allem in der Nähe der „Bärwutzerei“ soll es welche geben.
Sie sind aber sehr scheu!
Wer keine sieht, hat wenigstens eine reiche Auswahl
an „Hochprotzentigem„.
Nach reilichen Genuss ist zudem die Chance größer
einen Wolperdinger zu treffen.

 

 

Abstecher auf dem Heimweg: Walhalla!

Wer kommt nur auf so eine „spinnerte“ Idee, so einen Kasten
für Marmorköpfe hier hin zu stellen!?

Martin Luther darf natürlich nicht fehlen:

… und ich?

 

Sophie Scholl hat es auf jeden Fall verdient hier zu stehen!

 

Für ein Hochzeits-Shooting ist die Walhalla eine
angesagte Location.
(Uns begegneten einige Brautpaare
mit ihrem Fotografen).

Übrigens: Unser Hotel (Berghotel Sterr;   *klick*
in Neunussberg bei Viechtach) ist sehr zu empfehlen.

Wer mal in diese Gegend fahren will, kann von uns ein paar Tipps bekommen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*